Donau Flusskreuzfahrt

Wie wäre es mit einer großen Donau-Flusskreuzfahrt? Deutschlands größter Fluss fließt an zahlreichen sehenswerten Städten und Dörfern vorbei und berührt dabei ganze zehn Länder – so viele wie kein anderer Fluss auf der Welt. Es gibt so viele verschiedene Routen, da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Europas zweitlängster und zweitgrößter Fluss birgt viele Highlights, die man sehr gut auf einer Donau-Flusskreuzfahrt entdecken kann.

Der Klassiker: Donau Kreuzfahrten nach Wien, Bratislava und Budapest

Ein Donau-Klassiker ist die Strecke von Passau nach Budapest – mit Stopps in malerischen Orten wie Linz, Wien und Bratislava. Unterwegs säumt unter anderem die wunderschöne Wachau das Flussufer. Andere Routen führen ins Donaudelta und bis an die rumänische Küste am Schwarzen Meer, wobei diverse Länder durchquert werden, deren reiche Kultur und Geschichte an jeder Ecke sicht- und fühlbar ist.

Passau liegt an der Grenze zu Österreich und ist Ausgangsort für zahlreiche Donau-Flusskreuzfahrten. Die Drei-Flüsse-Stadt ist geprägt von historischen Bauwerken, die Touristen bei einem Spaziergang durch die Altstadt oder von der Veste Oberhaus, die auf einem kleinen Berg liegt, entdecken können. Wer nicht viel Zeit hat, kann ab Passau auch eine ganz kurze Donau-Flusskreuzfahrt nach Wien und zurück machen.

In Österreichs Hauptstadt Wien stehen architektonische Meisterwerke aus unterschiedlichsten Epochen: Unzählige Gotteshäuser, Museen und Schlösser warten darauf, von dir entdeckt zu werden. Außerdem empfiehlt sich ein Besuch beim Prater. Das Riesenrad dort gehört wohl zu den berühmtesten Wahrzeichen Wiens und bietet die Gelegenheit, die Stadt von oben zu betrachten.

Wenn es nicht zurück nach Passau geht, ist der nächste Stopp oftmals in Budapest. Die ungarische Hauptstadt ist die größte Stadt an der Donau, demnach solltest du dir gut überlegen, was du an einem einzigen Tag dort alles sehen möchtest. Du kannst beispielsweise die Prachtstraße entlang schlendern, welche dich an beeindruckenden Bauwerken wie der Staatsoper, dem Operettentheater, dem Oktogon-Platz oder der alten Musikakademie vorbeiführt.

Von der einen Hauptstadt geht es dann weiter in die nächste: Bratislava ist nicht nur die Hauptstadt der Slowakei, sondern auch die größte Stadt des Landes. Dort kannst du zum Beispiel bequem mit dem roten Touristenzug Prešporáčik durch die schöne Altstadt bis zur Burg Bratislava fahren, von wo du eine traumhafte Aussicht auf Österreich und die Karpaten hast.

Flusskreuzfahrten auf der Donau

Donau-Kreuzfahrten starten meist im bayerischen Passau oder dem österreichischen Engelhartszell. Mögliche Routen verlaufen gen Osten nach Wien und Bratislava, weiter ins rumänische Giurgiu und nach Novi Sad in Serbien, durch die Wachau und nach Linz.

Ausflug-Highlights sind unter anderem das spektakuläre bulgarische Felskloster Bassarbovo sowie die rumänische Hauptstadt Bukarest, von Giurgiu aus in gut einer Stunde erreichbar, deren wilder Mix aus ungeschliffener Balkan-Atmosphäre, traditioneller Prunk-Architektur und aufstrebender Kreativ-Szene äußerst interessant ist.

Andere Varianten sind Kurzreisen über Budapest, Wien und Linz, wo zudem noch das malerische niederösterreichische Örtchen Dürnstein auf dem Programm steht, oder auch eine Route mit Halt am Benediktinerkloster Melk, das als Wahrzeichen der Wachau gilt und ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Beliebte Veranstalter auf der Donau sind 1AVista Reisen, A-ROSA, nicko cruises, Phoenix Reisen, Plantours Kreuzfahrten und VIVA Cruises.

Nach der Sommersaison empfehlen wir euch zum Jahresende eine Flusskreuzfahrt zu den Weihnachtsmärkten an Rhein und Donau.

Wissenswertes zur Donau

Die Donau hat eine Gesamtlänge von knapp 2.900 Kilometer und ist nach der Wolga der zweitlängste Fluss Europas. Sie entsteht im Schwarzwald aus den Flüssen Brigach und Breg und mündet beim sogenannten Donaudelta im rumänisch-ukrainischen Grenzgebiet ins Schwarze Meer.

Als eine der bedeutendsten europäischen Handelsrouten hat sie eine reichhaltige Geschichte und verbindet seit jeher die unterschiedlichsten Kulturkreise. Entlang der Donau liegen unter anderem stolze Metropolen wie Wien, Bratislava oder Budapest, die legendäre UNESCO-geschützte Weingegend Wachau oder spektakuläre Taldurchbrüche mit grün bewachsenen Felsen, die an norwegische Fjorde erinnern.

Fakten über den Fluss Donau

Länge:2.857 km
Lage:Mittel und Südosteuropa
Länder:Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien, Moldawien und Ukraine
Großstädte:Ulm, Ingolstadt, Regensburg, Linz, Wien, Bratislava, Budapest, Novi Sad, Belgrad, Russe, Brăila, Galați
Veranstalter1AVista Reisen, AmaWaterways, A-ROSA, DCS-Touristik, Lüftner Cruises, nicko cruises, PLANTOURS, SE-TOURS, VIVA Cruises

Fragen und Antworten zu Donau Kreuzfahrten

Durch welche Länder fließt die Donau?

Die Donau fließt durch Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien, Moldawien und Ukraine. Auf deiner Donau-Flusskreuzfahrt wirst du unter anderem Hauptstädte wie Bratislava, Budapest und Wien besuchen.

Wo beginnt meine Donau-Flusskreuzfahrt?

Ein beliebter Startpunkt ist die Drei-Flüsse-Stadt Passau oder das nicht weit von da gelegene Engelhartszell. Informiere dich vor deiner Abfahrt aber nochmal über den genauen Starthafen deiner Donau-Flusskreuzfahrt.

Wie lange dauert eine Donau-Flusskreuzfahrt?

Die Reisedauer kommt immer auf die Route und den Reiseveranstalter an. Die meisten Flusskreuzfahrten auf der Donau dauern zwischen 5 und 16 Tagen.

Wann ist die beste Zeit für eine Donau-Kreuzfahrt?

Hauptreisezeit für eine Flusskreuzfahrt auf der Donau ist von Mai bis Oktober. Dies entspricht im Großen und Ganzen auch den besten Reisezeiten für die meisten Länder an der Donau. 

close

🔥 Schnäppchen-Alarm

Du willst Kreuzfahrt-Angebote und Deals direkt in dein Postfach? Dann abonniere unseren Newsletter!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten. Abmelden jederzeit möglich!