Flusskreuzfahrt ab Passau

In der Dreiflüssestadt Passau an der Grenze zu Österreich fließen die Donau, der Inn und die Ilz zusammen. Vom Oberhaus Veste, eine Festung auf einem kleinen Hügel, kann man sehr schön beobachten, wie die verschieden farbigen Flüsse aufeinander treffen. Passau ist ein beliebter Ausgangspunkt für Donau-Flusskreuzfahrten und sollte definitiv auch an Land erkundet werden.

Flusskreuzfahrten ab Passau

Die Flusskreuzfahrten ab Passau führen entlang der Donau Richtung Österreich, Slowakei und Ungarn. Die Dreiflüssestadt ist oftmals Start und Ziel der Reisen, sodass Urlauber Zeit für ein wenig Sightseeing einplanen können. Es gibt einerseits kurze Flusskreuzfahrten ab Passau, die bis nach Wien und zurück gehen. Andererseits werden auch bis zu 14-tägige Flusskreuzfahrten ab Passau angeboten, die dann mehrere Länder, wie die Slowakei und Ungarn, und unzählige tolle Städte, wie Bratislava und Budapest, vereinen.

Ausflüge und Touren in Passau

Beliebte Ausflüge und Touren in Passau:

Sehenswürdigkeiten in Passau

Passau ist eine kleine Universitätsstadt im tiefsten Niederbayern. Von den rund 50.000 Einwohnern sind knapp 11.000 Studierende, was die Kleinstadt besonderen während der Semesterzeiten zu einer sehr lebendigen Stadt macht. In den Semesterferien übernehmen dann die Touristen, die sowohl im Sommer als auch im Winter mit großer Begeisterung in die Altstadt strömen.

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Passau finden sich in der schönen Altstadt. Dort steht beispielsweise der mächtige St. Stephan Dom mit seinen weißen Türmen und den markanten blaugrünen Kuppeln. In der Kathedrale kannst du die größte Kirchenorgel auf der ganzen Welt bestaunen. Direkt hinter der Barockkirche liegt der Residenzplatz mit einigen Cafés und Restaurants und dem Wittelsbacher Brunnen.

Von der Altstadt aus ist es gar nicht weit bis zur Ortsspitze oder zum Dreiflüsseeck, wo man beobachten kann, wie die Donau, der Inn und die Ilz zusammenfließen. Wenn du von da am Ufer des Inns zurück Richtung Stadt läufst, wirst du auch noch an dem Schaiblingsturm vorbeikommen, einem markanten Rundturm mit spitzem Dach. Ebenfalls auf der Innseite befindet sich die Universität Passau, deren Campus zu einem der schönsten Deutschlands gehört. Unweit der Universität liegen die Universitätskirche St. Nikola und die Stadtpfarrkirche St. Paul.

Auf der Donauseite der Stadt halten nicht nur die Kreuzfahrtschiffe, auf denen ab Passau die Donau-Flusskreuzfahrten nach Österreich starten, sondern auch das alte Rathaus ist dort vorzufinden.

Tipp: Passau von oben

Wer die Stadt von oben betrachten möchte – was sich auf alle Fälle lohnt–, kann entweder die Donau überqueren und hoch zum Oberhaus Veste laufen oder auf der anderen Seite den Inn überqueren und einen kleinen Berg zur Wallfahrtskirche Mariahilf oder zum Stephanskreuz wandern. Das Oberhaus Veste ist ein beliebtes Touristenziel, was wohl neben dem Museum und der schönen Aussicht auch an dem Restaurant mit Biergarten liegt. Zu der barocken Wallfahrtskirche Mariahilf auf der anderen Seite führt sowohl eine überdachte Gebetsstiege mit 321 Stufen oder eine Straße mit Bürgersteig. Auch das Stephanskreuz erreicht man gut zu Fuß. Der Weg dorthin ist aber im Vergleich zu den anderen beiden Aufstiegen etwas länger und steiler, dafür landet man beim Stephanskreuz mitten in der Natur, abseits von den Touristenmassen.

close

🔥 Schnäppchen-Alarm

Du willst Kreuzfahrt-Angebote und Deals direkt in dein Postfach? Dann abonniere unseren Newsletter!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten. Abmelden jederzeit möglich!