AmaWaterways

AmaWaterways ist ein 2002 gegründetes Flusskreuzfahrtunternehmen mit Sitz in Calabasas, Kalifornien. Die US-amerikanische Reederei bietet Kreuzfahrten in Europa, Südafrika, Südostasien und Ägypten an, auf denen sie den Passagieren die Geschichte, Kulturen und die Gastronomie der fremden Orte näherbringt.

In diese europäischen Länder kannst du mit AmaWaterways reisen

Die Flusskreuzfahrtschiffe von AmaWaterways nehmen Abenteurer auf der ganzen Welt mit aus Reisen. Bei den Flusskreuzfahrten in Frankreich und Spanien werden die Garonne, die Dordogne, die Seine, die Rhône und die Saône befahren. Auf den vielseitigen Routen können die Reisenden unter anderem Paris, die Stadt der Liebe, die berühmte Weinregion Burgund oder die abwechslungsreichen Landschaften der Provence kennenlernen. Bei einer Flusskreuzfahrt auf dem portugiesischen Douro fahren die Schiffe von AmaWaterways ebenfalls vorbei an historischen Dörfern und malerischen Landschaften – auch der weltweit bekannte Portwein kann natürlich probiert werden.

Flusskreuzfahrten im Herzen Europas

Auch auf dem Rhein, dem Main und der Mosel lassen sich wunderschöne Ecken Europas hautnah erleben: Mit AmaWaterways kann man Österreich, die Tschechische Republik, Frankreich, Ungarn, Luxemburg, die Niederlanden, die Schweiz und selbstverständlich Deutschland vom Wasser aus bestaunen. Die Flusslandschaften sind geprägt von alten Burgen und Schlössern, steilen, grünen Weinbergen, kleinen Dörfern und großen Metropolen. AmaWaterways bietet vielseitige Routen, die teilweise nicht nur mehrere Länder gleichzeitig abdecken, sondern auch auf unterschiedliche Interessen abgestimmt sind. Auch Flusskreuzfahrten in Belgien und den Niederlanden stehen auf dem Programm: Die vielen Kanäle sowie zahlreiche Landausflüge mit Bussen ermöglichen Touren in kleinere Ortschaften, wo man die Kulturen unserer Nachbarländer im Detail erleben kann.

Zu den Klassikern gehören auch die Donau-Flusskreuzfahrten. Europas zweitgrößter Fluss fließt durch zehn Länder vorbei an kleinen Dörfern und großen Hauptstädten wie Budapest, Wien und Bratislava. Wer eine entspannte Flusskreuzfahrt mit spannenden Städtetrips kombinieren möchte, ist hier genau richtig.

Mit den AmaWaterways-Flusskreuzfahrten die Welt bereisen

Mit AmaWaterways kann man aber nicht nur Europa entdecken, sondern auch Fluss-Abenteuer in Asien, Afrika und Südamerika erleben: Auf dem Mekong geht es durch Kambodia und Vietnam, auf dem Chobe durch Botswana, Namibia, Südafrika, Tansania und Simbabwe, auf dem Nil durch Ägypten und auf dem Río Magdalena durch Kolumbien. Fremde Kulturen, exotische Landschaften, beeindruckende Pflanzen- und Tierwelten sowie einzigartige Architekturwerke erwarten dich auf den unverwechselbaren Flusskreuzfahrten mit AmaWaterways.

Die AmaWaterways-Flotte

Insgesamt kommen mehr als 20 Flusskreuzfahrtschiffe bei den Reisen von AmaWaterways zum Einsatz – die Mehrheit davon in Europa. Die Schiffe der Flotte haben eine ähnliche Ausstattung und glänzen mit Modernität und Luxus.

Die Schiffe, die in Europa verkehren, wurden bis auf drei Ausnahme alle zwischen 2008 und 2021 in den Niederlanden erbaut und in der Schweiz registriert – nur die im Jahre 2010 erbaute AmaBella wurde auch in der Schweiz gebaut, die AmaDouro und die AmaVida, die ausschließlich in Spanien und Portugal auf dem Douro unterwegs sind, wurden in Portugal gebaut und registriert. Alle Schiffe sind zwischen 110 und 135 Meter lang und zwischen 12 und 22 Meter breit und bieten Platz für 144 bis 196 Passagiere.

Das erwartet dich auf den Schiffen der AmaWaterways-Flotte

In den geräumigen Zimmern sind ausgestattet mit Doppelbetten, großen Kleiderschränken, eigenen Badezimmern, Flachbild-Fernsehern, Tischen, Stühlen und WLAN. Auf die Weise können sich die Passagiere wie zuhause fühlen. Viele der Zimmer verfügen außerdem über einen französischen und einen begehbaren Balkon, auf dem sich ebenfalls Sitzgelegenheiten befinden – so kann die vorbeistreifenden Landschaften bequem von seinem Zimmer aus bestaunen.

Auf dem Sonnendeck der AmaWaterways-Schiffe befindet sich ein Pool oder ein Whirlpool, teilweise sogar beides, wo sich die Gäste abkühlen, Cocktails schlürfen oder entspannt die Sonne genießen können. Die Sportfans können sich in dem Fitnessraum austoben, in welchem sie moderne Fitnessgeräte und Gewichte vorfinden werden. Wer nach den spannenden Landausflügen abschalten möchte, kann sich entweder massieren oder vom Friseur an Bord stylen lassen.

Bei den anspruchsvollen Flusskreuzfahrten von AmaWaterways dürfen kulinarische Erlebnisse natürlich auch nicht zu kurz kommen. Neben dem freundlichen Personal, das sich rund um die Uhr um das Wohlbefinden der Reisenden kümmert, befinden sich auch die besten Küchenchefs mit an Bord: Inspiriert von der lokalen Küche zaubern die Köche Tag für Tag die leckersten Gerichte, die im Main Restaurant und im The Chef’s Table serviert werden. Zwischen den Hauptmahlzeiten kann man sich in der Main Lounge Tapas schmecken lassen. Auf dem größten Schiff der Flotte, der AmaMagna, gibt es außerdem zwei weitere Restaurants: das Al Fresco Restaurant und Jimmy’s Restaurant. Übrigens: Die Getränke während des Frühstücks, Mittagessens und Abendessens sind im Preis enthalten.

Am Abend sorgen dann talentierte Musiker für die perfekte Unterhaltung, um den Tag ausklingen zu lassen.

Die AmaWaterways-Schiffe außerhalb Europas

Die AmaDara, die auf dem Mekong fährt, die Zambezi Queen, die auf dem Chobe unterwegs ist, die AmaDalia, die den Nil durchkreuzt, und die AmaMagdalena, die auf dem gleichnamigen Fluss in Kolumbien schippert, sind ähnlich aufgebaut wie ihre europäischen Schwesterschiffe. Auch dort können sich die Reisenden auf Pools auf den Sonnendecks, auf Fitnessstudios und Spas freuen. Die Einrichtung ist charmant an die jeweiligen Reiseländer angepasst. Das kleinste Schiff ist die Zamezi Queen, gerade mal 28 Passagiere finden dort Platz – das sorgt für ein gemütliches, familiäres Ambiente. Außerdem ist das Schiff speziell so designt worden, dass man von Board aus hervorragend die afrikanische Wildnis mit ihrer reichen Pflanzen- und Tiervielfalt beobachten kann.

Fragen und Antworten zu AmaWaterways Flusskreuzfahrten

Auf welchen Kontinenten kann man Flusskreuzfahrten mit AmaWaterways machen?

Die Schiffe von AmaWaterways sind in mehr als 20 Ländern in Europa, Asien, Afrika und Südamerika unterwegs.

Wie sind die Zimmer auf den AmaWaterways-Schiffen ausgestattet?

In jedem Zimmer befindet sich ein Doppelbett, ein Kleiderschrank, ein eigenes Badezimmer, Flachbild-Fernseher, ein Tisch und zwei Stühle. Zudem gibt es in jedem Zimmer eine WLAN-Verbindung. Die meisten Zimmer verfügen außerdem über einen französischen und einen begehbaren Balkon, auf dem sich ebenfalls ein Tisch und zwei Stühle befinden.

Wie lange dauern die AmaWaterways-Flusskreuzfahrten?

AmaWaterways hat eine große Vielfalt an Flusskreuzfahrten auf dem Programm – jedes Jahr werden andere Routen in unterschiedlicher Länge angeboten. Schaue dich einfach auf der Webseite nach der perfekten Flusskreuzfahrt für dich um.

close

🔥 Schnäppchen-Alarm

Du willst Kreuzfahrt-Angebote und Deals direkt in dein Postfach? Dann abonniere unseren Newsletter!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten. Abmelden jederzeit möglich!