Wolga Flusskreuzfahrt

Eine Flusskreuzfahrt auf der Wolga bietet die perfekte Möglichkeit, Russland kennenzulernen und die schönsten Seiten des Landes zu erkunden. Von Moskau oder St. Petersburg aus begibst du dich in der Regel auf zwei- bis dreiwöchige Wolga Kreuzfahrten quer durch Russland.

Flussreisen auf der Lebensader Russlands

Die Wolga ist Russlands wichtigster Handels- und Transportweg und mit einer Länge von mehr als 3.500 Kilometer der längste und wasserreichste Fluss Europas. Bekannte Stadtschönheiten wie St. Petersburg und Moskau und unvergessliche Landschaften gehören zu einer klassischen Wolga-Kreuzfahrt mit dazu.

Russlands Hauptstadt Moskau ist die größte Stadt Europas. Auf einer Fläche von 2.500 Quadratkilometern leben fast 12 Millionen Menschen. Zahlreiche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten wie der Große Kremlpalast, die backsteinerne Moskauer Kreml, die bunte Basilius-Kathedrale oder der Rote Platz erwarten dich dort. Wer sich für Kunst interessiert, sollte auch unbedingt die Tretjakow-Galerie oder das Puschkin-Museum besuchen. Außerdem ist Moskau geprägt von architektonischen Meisterwerken: Goldene Zwiebeltürme, opulente Fassaden und mehr als 600 Kirchen prägen das Stadtbild.

Kleine Dörfer und Städtchen entdecken

Weiter gehts Richtung Norden mit Stopps in kleineren Dörfern und Städtchen wie Uglitsch, Goritsy oder Vytegra – auch dort gibt es ebenfalls einiges zu entdecken, zu lernen und zu besichtigen, wie zum Beispiel die Uglitscher Kreml, das Kirillo-Beloserski-Kloster in Goritsy oder das U-Boot-Museum in Vytegra.

Hoch im Norden liegt Kischi, eine Insel im westlichen Teil des Onegasees, dem zweitgrößten See Europas. Die Region dort besteht aus dichten Nadelwäldern und rund 5.000 Seen – neben Kischi gibt es dort mehr als 1.600 Inseln. Auf Kischi befinden sich etwa 60 historische Holzbauten, darunter eine im Jahr 1714 erbaute Kirche, die als die einzige aus Holz gebaute Mehrkuppelkirche der Welt gilt.

Ebenfalls sehenswert ist das Künstlerdorf Mandrogi. In dem ehemaligen Fischerdorf durften Anfang der 90er russische Holzkünstler ihrer Kreativität freien Lauf lassen: Heute zieren neue Häuser im altrussischen Stil und bunten Fassaden den verlassenen Ort. Nur etwa 240 Menschen sind dort Zuhause. Das Wodka-Museum in Mandrogi ist besonders beliebt bei Besuchern.

Weiße Nächte in Sankt Petersburg

Das letzte Highlight der Wolga-Kreuzfahrt ist die Metropole St. Petersburg – auch bekannt als die Stadt der „Weißen Nächte“ oder das „Venedig des Nordens“ genannt. In der historischen Innenstadt warten rund 2.300 einzigartige Schlösser und Paläste auf dich. Außerdem kannst du dich auf zahlreiche Museen und Theater, Restaurants und Cafés, Einkaufspassagen und Parks freuen. Auch hier kommen Kunstliebhaber wieder auf ihre Kosten: Die mächtige Eremitage ist eines der größten Kunstmuseen der Welt.

Fakten über die Wolga

Länge:3.530 km
Lage:Europa
Länder:Russland
Großstädte:Goritsky, Moskau, Rostov, St. Petersburg
Veranstalter:1AVista Reisen, DCS Touristik, nicko cruises, Phoenix Reisen, PLANTOURS

Fragen und Antworten zu Wolga Kreuzfahrten

Wo beginnt meine Wolga-Flusskreuzfahrt?

Das hängt immer vom Veranstalter und von der Route ab. Die meisten Wolga-Flusskreuzfahrten starten und enden aber in Moskau oder St. Petersburg.

Wo lang fließt die Wolga?

Die Wolga fließt durch Russland. Sie ist mit einer Länge von 3.530 Kilometern der längste Fluss Europas.

Welche Reiseveranstalter bieten Wolga-Flusskreuzfahrten an?

Du kannst deine Wolga-Flusskreuzfahrt bei Veranstaltern wie 1AVista Reisen, DCS-Touristik, nicko cruises, Phoenix und PLANTOURS oder über die Plattform e-hoi buchen.

close

🔥 Schnäppchen-Alarm

Du willst Kreuzfahrt-Angebote und Deals direkt in dein Postfach? Dann abonniere unseren Newsletter!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten. Abmelden jederzeit möglich!